Auch Lampen können gefährlich sein

Jeder von uns hat sie zuhause – in der Wohnung, in der Garage oder im Keller – alte Lampen. So werden sie sicher entsorgt.

Spezialbehälter schaffen Sicherheit. Wussten Sie, dass auch Leuchtstoffröhren zu den gefährlichen Abfällen zählen? Sie enthalten giftiges Quecksilber, deren unsachgemäße Lagerung gefährdet die Umwelt und verursacht Zusatzkosten. Eine fachgerechte Sammlung und ordnungsgemäße Entsorgung ist daher besonders wichtig. Seit April 2018 gibt es besonders strenge Verordnungen. So dürfen z.B. Altlampen nur mehr in geschlossenen Gebinden transportiert werden. Saubermacher hat Spezialbehälter für gebrauchte Leuchtstofflampen entwickelt. Ab sofort können Sie in diesen unter Einhaltung der Übernamebedingungen alle stabförmigen und jegliche Sonderformen von Leuchtstofflampen sammeln und zur Entsorgung an uns weitergeben. Mit diesen Behältern sind Sie nicht nur gesetzlich auf der richtigen Seite, sondern sichern auch eine ökonomisch sinnvolle Verwertung. Die innovativen Gebinde ermöglichen die Wiederverwertung der hochempfindlichen Produkte und durch die geschlossene Bauweise gelangen bei Glasbruch keine giftigen Stoffe nach außen.

Gefahrenpotenzial. Die Entsorgung gefährlicher Abfälle ist eine herausfordernde Aufgabe. Sie erfordert viel Knowhow und eine spezielle technische Infrastruktur. Saubermacher ist mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung und seinen besonders ausgebildeten und ausgerüsteten Mitarbeitern Ihr perfekter Partner. Bei gefährlichen Abfällen handelt es sich neben Leuchtstofflampen unter anderem um Schlämme aus der Abwasseraufbereitung, spezifische Produktionsabfälle, Farb- und Lackreste, Altöle, Labor- und Chemikalienreste, Ölschlämme sowie Werkstättenabfälle. Saubermacher sammelt diese direkt am Entstehungsort, transportiert sie mit Spezialfahrzeugen ab und analysiert sie im Labor, bevor sie einer Verwertung oder Beseitigung zugeführt werden.


Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Absolute Entsorgungsicherheit
  • Hohe Flexibilität durch ein dichtes Netzwerk an Zwischenlagern und Aufbereitungsanlagen
  • Schulungen und kostenlose Teilnahmen an Spezialseminaren
  • Umfassende Beratung
  • Alles aus einer Hand


Hilfreiche Links: