Wir forschen und entwickeln

Als Vorreiter innerhalb der Entsorgungsbranche trägt Saubermacher mit seinem Wissen maßgeblich zur Weiterentwicklung von Umweltstandards bei. Gemäß der Leitidee „Zero Waste“ orientiert sich unsere hausinterne Abteilung für Forschung und Entwicklung an Innovationen, die eine laufende Erhöhung der stofflichen Verwertung sicherstellen. Wir sehen es als unsere gesellschaftliche Verpflichtung, einen wesentlichen Beitrag bei der Gestaltung der Abfall- und Kreislaufwirtschaft in Österreich und Zentral- bzw. Südosteuropa zu leisten.

Forschungsanlage "Technikum"

Am Standort Puchstraße betreibt Saubermacher seit 2012 eine einzigartige Forschungsanlage mit einer Gesamtfläche von 500 m². Die Besonderheit des Technikums liegt in der Auslegung der Maschinen auf einen Durchsatz, der über den Labormaßstab hinausgeht. Vor Ort können diverse Abfallfraktionen in repräsentativen Mengen durch die Windsichter, Siebtürme, Schredder und Prallmühlen bearbeitet werden, sodass sich direkt Rückschlüsse auf die Effizienz und Praktikabilität der Behandlungsmethoden ziehen lassen, welche im klassischen Forschungslabor nicht möglich wären. So können neue Verwertungslösungen aus dem Labor von Universitäten oder Forschungspartnern rasch und flexibel dem Praxistest unterzogen werden.

Unsere Fachkompetenzen

  • Kunststoff-(Chemie, Werkstofftechnik, Biopolymere) & Verfahrenstechnik
  • Projektmanagement, Projektcontrolling und Fördermanagement, Agiles Management
  • Zerkleinerung, Sortiertechnik/Trenntechnik (z.B. nassmedizinische und trockenmechanische Trennverfahren, Agglomerationstechniken
  • Sensorgestützte Wert- und Schadstofferkennung, Chemische Reaktionstechnik, Katalytische Reaktoren- und Prozesstechnik, Umweltökonomische Analysen
  • ADR Fachwissen (Transport von Gefahrgut auf der Straße), Abfall- und Recyclingtechnische Expertise, Versuchsplanung und Probenahmen, Feasibilitystudien/Businesspläne/Marktstudien, Ökobilanzen